Hilfe

Lea Kröger

Mehr Informationen über Lea Kröger

Intention Neuigkeiten

Abstract

Lea Kroeger

Lea Kroeger

In meinen Arbeiten setze ich mich mit der Darstellung fallender menschlicher Körper auseinander, welche dabei so stark reduziert und überlagert werden, dass sie vom Betrachter kaum mehr als menschliche Figuren wahrgenommen werden. Dafür habe ich mich von den Körperdarstellungen Michelangelos inspirieren lassen und einzelne Figuren aus seinen Werken ausgewählt, um sie für mich in diesem Kontext neu umzusetzen.
Der Arbeitsprozess beginnt in der Regel mit einer Vorzeichnung von weißer Ölkreide auf den jeweiligen Untergrund, auf welche ich mehrere Schichten immer dunkler werdender Acrylfarbe sowie weitere Zeichnungen mit schwarzer Ölkreide und neuerdings auch weißer und schwarzer Pastellkreide auftrage.
Meine Malereien ziehen ihre Wirkung stark aus ihrem Kontrast zwischen heller und dunkler Farbigkeit, zwischen hellen und dann plötzlich dunkelblauen, fast schwarzen Farbflächen. Die zum Teil extreme Dunkelheit in meinen Malereien ist ein wichtiges Element, denn sie umfängt die Körper der Fallenden, sodass diese nicht nur nach unten, sondern auch scheinbar in das Bild hinein fallen. Sie umgibt sie und scheint an den Gliedern der Figuren zu nagen, bis nichts mehr übrig ist. Die Dunkelheit ist die Ruhe nach dem Sturm, der tiefe und stille Raum, der am Ende übrig bleibt.