Hilfe

Janna Krüger

Mehr Informationen über Janna Krüger

Intention Neuigkeiten Links

abstract

Janna Krüger

Janna Krüger

Die Aktmalerei birgt etwas Besonderes: Sie ist die Verbindung der Zeichnung, die Kunst der Linie, der Malerei und die Kunst der Fläche. Das Wort (Akt)Zeichnung suggeriert mir Begriffe wie Bewegung, Linie, Lebhaftigkeit. Denke ich an (Akt)Malerei, so denke ich an Begriffe wie Farbspiel, Dynamik und Sinnlichkeit. Die Aktmalerei ist für mich die Kunst, die es einem ermöglicht, diese Begriffe in Symbiose bildlich umsetzen zu können. Es ging mir nicht darum, die Realität abzubilden, nicht um das Zeichnen bzw. Malen einer oder mehrerer Personen per se, sondern um das Erschaffen eines guten Bildes. So zeichnete ich zunächst die Figuren locker, schnell, aber ohne Hast ins Format und habe dabei versucht, immer im Sinne einer spannenden Komposition zu handeln. Durch die Verwendung unterschiedlicher Zeichenmaterialien, wie z. B. Kohle und Ölkreide, entstand so ein Spiel aus leichten und fließenden Linien. Um die Grenzen zwischen Zeichnung und Malerei fließend zu gestalten, löste ich das Liniengeflecht mit Terpentin und dünnen Farblasuren an und baute die Arbeiten Schritt für Schritt auf. Ich habe so wenige Farben wie möglich, jedoch so viele Töne wie nötig, verwendet, um die Zeichnung an den richtigen Stellen zu beruhigen. Mein Ziel war es, Aktmalereien zu erschaffen, die einerseits durch zeichnerische Dynamik und andererseits durch farbliche Ausgeglichenheit bestechen, denn auch in der Aktmalerei geht es, wie fast überall in der Kunst, um eines – Balance.