Bitte JavaScript aktivieren!

ARTRIKAT wurde mit den modernsten Webtechnologien konstruiert. Um das Angebot von ARTRIKAT nutzen zu können, müssen Sie deshalb JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, finden Sie hier: https://enable-javascript.com/de/

THE SANDBOX

Material und Arbeitstechnik: Acryl auf Leinwand
Entstehungsjahr: 2016
Abmessungen: 70 x 50 cm
300,00 EURO

Weitere Werke von Pia Grambart-Delalic

Mehr Informationen über Pia Grambart-Delalic

Intention Vita Ausstellungen Kontakt

Meine Skulpturen, meistens Tiere, aufrecht stehend mit menschlichen Zügen, sind glückliche Wesen mit einem starken Selbstbewusstsein und einem guten Herzen. Sie fordern Aufmerksamkeit und erinnern die Menschen an ihre Verantwortung für unsere Erde und ihre Mitbewohner.

Das Tier-Motiv findet sich auch in meinen Bildern und Illustrationen wieder. Mit der abstrakten Malerei möchte ich positive Energie zum Ausdruck bringen.

 

im Atelier mit Pia Grambart


 

Über Pias Bilder:

Sie könnte zu ihren Bilder ganze Geschichten erzählen, aber das will sie nicht. Ist das Bild fertig gemalt, ist auch die Geschichte fertig erzählt. Danach gibt es nichts mehr zu sagen. Erzählt wird während des Malprozesses - und der kann sehr lange dauern. Stundenlang malt sie, setzt hier noch einen Pinselstrich und da...

Ist das Werk vollendet, wird das Kind in die Welt entlassen. Oder in diesem Fall: die fertigen Gemälde bekommen ein Publikum. Jeder Betrachter wird seine eigene Interpretation finden - in sich selbst oder in den Bildern von Pia.

Universum“, „Relationship“ oder „The Sandbox“ sind die reinsten Farb-Feuerwerke. Und obwohl sie abstrakt sind, kann man erstaunlich viele Details erkennen.

Natürlich muss man sich auf Pias Kunst einlassen. Sie ist bunt und ein bisschen verrückt, aber voller Gefühl und durchweg lebensbejahend. Manchmal findet man eine kleine Anspielung, denn ihre Bilder und Skulpturen sind auch ein Appell für Menschlichkeit und die Erinnerung an die Verantwortung, die wir füreinander und die Welt, in der wir leben, tragen.


Fenster schließen