Bitte JavaScript aktivieren!

ARTRIKAT wurde mit den modernsten Webtechnologien konstruiert. Um das Angebot von ARTRIKAT nutzen zu können, müssen Sie deshalb JavaScript in Ihrem Browser aktivieren.

Informationen, wie Sie JavaScript in Ihrem Browser aktivieren, finden Sie hier: https://enable-javascript.com/de/

Stolz und Vorurteil

Preis auf Anfrage

Weitere Werke von Anastasia Geiger

Mehr Informationen über Anastasia Geiger

Intention Neuigkeiten Links

zu Stolz und Vorurteil

Geiger fotoViele Menschen kennen das „Re-enactment“ als ein Event, bei dem eine historische Schlacht nachgeahmt wird. Im Vordergrund dieser Arbeit steht die Frage, ob es möglich ist, die Geschichte zu wiederholen. Denn die Darsteller dieses Events stammen nicht aus der Zeit, die sie nachspielen. Somit ist das Zeil eine perfekte Kopie von so einem geschichtlichen Ereignis darzustellen ein unmögliches Unterfangen. Dennoch wird dabei eine neue Schlacht kreiert, die für sich alleine einzigartig erscheint. „Stolz und Vorurteil das Re-enactment“ ist ein Projekt, das sich zwischen Kopie und Einzigartigkeit bewegt. Ein Filmabschnitt wird dabei nachgeahmt und verändert. Nur durch die gezielte Übernahme und Wiederholung einiger Details aus dem Original, entsteht ein neuer Film. Nur durch die Bewegung, Kameraführung und die Musik wird diese einzigartige Kopie erstellt und dabei zwei unterschiedliche Jahrhunderte miteinander verbindet.

Schicksaalsgöttin

Jeder ist für sein Leben verantwortlich. Jeder ist seines Glückes Schmied. So ist die moderne Vorstellung. In den letzten hundert Jahren überlebte der Mensch die größten Kriege, er reiste weit und veränderte sich und seine Umgebung. Aber ist er tatsächlich der wahre Gestalter seines Lebens? Die Griechen der Antike haben ein ganz anderes Bild von dem Schicksal.

 

Fenster schließen