Die ARTRIKAT®-Story

ARTRIKAT®: Kunst. Menschen. Marke.

Unser Anliegen: Wir wollen Künstler und ihre Arbeit fördern.

Die ARTRIKAT®-Story – So fing alles an

Die ARTRIKAT-Story: ARTRIKAT 1.0 - Gefördert durch das Programm Innovationsmanagement des BMWiDie drei Menschen hinter ARTRIKAT® begegneten sich zu verschiedenen Zeiten an unterschiedlichen Orten.

Kerstin Thieler und Liane Hellmund begegneten sich 2007 das erste Mal bei einem Seminar und begannen schon bald darauf, in verschiedenen Webprojekten zusammenzuarbeiten. Die gemeinsame Liebe zur Bildenden Kunst war die Basis und der Startpunkt des Kunstportal-Projektes in 2009. Das zunächst noch namenlose Projekt erhielt aufgrund der Verwendung neuartiger Internet-Technologien Fördergelder des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi, Programm: Innovationsmanagement) und wurde thematisch in zwei mit “Sehr gut” und Auszeichnung bewerteten Bachelorarbeiten der Hochschule Hannover Fakultät III – Medien, Information und Design, Prof. Dr. Thomas J. Schult, behandelt (Link zu den Bachelorarbeiten).

ARTRIKAT® 1.0 und 2.0

Am 01.01.2010 wurde ARTRIKAT® 1.0 veröffentlicht.

Die ARTRIKAT-Story: ARTRIKAT 1.0 - Gefördert durch das Programm Innovationsmanagement des BMWi

 

Die ARTRIKAT-Story: ARTRIKAT 2.0 - Veröffentlichung am 06.06.2013Im Rahmen einer Veranstaltung der Wirtschaftsförderung des Landkreises Schaumburg im Jahr 2010 war ARTRIKAT mit einem Stand vertreten. Hier lernte Kerstin Thieler den ehemaligen TOP-Manager Michael R. Fuchs kennen. 2011 trat der Kunstliebhaber und Marketing-Spezialist als Dritter im Bunde in das noch junge Unternehmen ein.

ARTRIKAT nahm weiter Fahrt auf. In 2012 wurde unter Federführung von Michael Fuchs eine Kooperation mit der Kunsthochschule Osnabrück geschlossen. Seitdem präsentiert ARTRIKAT jedes Jahr die Nominierten und Preisträger des Piepenbrock Kunstförderpreises der Kunsthochschule Osnabrück (kurz: PKFP). Die Kunsthochschule unterstützt ARTRIKAT beratend in Bezug auf die Qualitätsausrichtung der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler.

Am 06.06.2013 wurde ARTRIKAT® 2.0 veröffentlicht.

Während ARTRIKAT® 1.0 auf dem System Typo3 fußte, wurde ARTRIKAT® 2.0 mit dem System WordPress technisch völlig neu entwickelt und erhielt auch ein sanftes Redesign. Mit ARTRIKAT 2.0 wurde für Künstlerinnen und Künstler erstmalig die Möglichkeit geschaffen, ihre Kunstwerke, Vitae und Ausstellungen selbst einzustellen und zu pflegen. Ferner wurde ein interaktiver Ausstellungssaal für die Werke der Nominierten und Preisträger des PKFP entwickelt. Auch dem immer mehr im Fokus stehenden Thema “Datensicherheit” wurde mit zahlreichen flankierenden Maßnahmen Rechnung getragen.

Eine neue Dimension: ARTRIKAT® 3.0

Mit der Veröffentlichung von ARTRIKAT® 3.0 im Oktober 2017 wird ein weiterer Meilenstein in der Geschichte ARTRIKATS eingeläutet. Alle Mitglieder profitieren von einer wesentlich intuitiveren und schnelleren Bedienung in einer optisch völlig neu entwickelten Oberfläche.

Die Projektleitung hatte Kerstin Thieler inne. Das Redesign stammt von Dipl.-Des. Liane Hellmund. Die komplette Funktionalität des Werkkataloges inklusive diverser unterschiedlicher Sichten sowie sämtlicher interaktiver Editierungsmöglichkeiten für Mitglieder wurden exklusiv für ARTRIKAT® geplant und individuell entwickelt. Herr Rouven Groppe hat im Rahmen eines Praktikums und anschließender Einstellung als Webdeveloper das Kernstück von ARTRIKAT maßgeblich geplant und entwickelt.

Die weiteren Pläne (Roadmap)

I. Quartal 2018: Veröffentlichung der englischen Version von ARTRIKAT und somit signifikante Erhöhung der Reichweite potenzieller Interessenten und Zielgruppen.

II. / III. Quartal 2018: Interaktive Funktionen für Kunstwerke, z.B. Kunstwerke an eine Wand hängen und in einem bestimmten Ambiente betrachten.

Unsere Philosophie

ARTRIKAT® ist DAS virtuelle Kunsthaus im Internet für qualitativ hochwertige zeitgenössische Kunst.

Das Trio von ARTRIKAT® hat sich auf die Fahnen geschrieben, Kunst im Internet auf eine besondere Art und Weise erfahrbar zu machen und Künstlerinnen und Künstler bei der erfolgreichen Vermarktung ihrer Kunst zu unterstützen.

Die Präsentation im Internet nimmt für Künstler und Sammler eine immer größere Bedeutung ein. Wo sonst können sich zu jeder Tageszeit Käufer und Verkäufer treffen?

Mit unserem Portal ermöglichen wir es Kunstschaffenden unterschiedlicher Genres ihre Kunstwerke in einem repräsentativen, technisch innovativen Rahmen auszustellen und zum Verkauf anzubieten. Dabei verstehen wir uns als unterstützendes Angebot und Ergänzung zur überaus wichtigen realen Begegnung mit Kunst in Ausstellungen und Museen.

Unser Ziel ist die Präsentation hochwertiger zeitgenössischer Kunst. Der Kunstverkauf erfolgt direkt über die Künstler. ARTRIKAT® ist lediglich Mittler und repräsentativer Treffpunkt von Kunstliebhabern und Kunstschaffenden.

Das Team von ARTRIKAT

Professionell und leidenschaftlich.
Kerstin Thieler, Geschäftsführung und technische Leitung
Kerstin Thieler

Kerstin Thieler

Geschäftsführung, Technische Leitung

Zur Person

Kerstin Thieler studierte von 1993 bis 2001 Informatik und machte sich 2002 mit ihrer eigenen Agentur “double or nothing” selbstständig. Zu ihren Kunden zählen Unternehmen im In- und Ausland, für die sie moderne Internetseiten und effiziente Shop-Lösungen realisiert sowie zusammen mit hochkarätigen Partnern Online-Marketing-Strategien entwickelt und umsetzt.

Kerstin Thieler ist Initiatorin und Projektleiterin von ARTRIKAT.  Als Informatikerin ist sie verantwortlich für alle technischen Belange und die Weiterentwicklung des Kunstportals.

Darüber hinaus ist sie auch redaktionell in allen Bereichen des Portals tätig. Das Schreiben, als auch die Musik und soziales Engagement sind ihre privaten Entspannungs- und Kraftquellen und Ausgleich zu den täglichen Herausforderungen in ihrer Agentur.

Als Mitglied im weltweit vertretenen Unternehmernetzwerk BNI – Business Network international, Unternehmerteam WESERBOGEN – Minden unterhält sie viele Geschäftskontakte und lebt das Kernmotto: “Wer gibt, gewinnt!” Letzteres ist auch der Motor für ihr Herzensprojekt ARTRIKAT.

Dipl.-Des. Liane Hellmund, Geschäftsführung und Künstlerische Leitung
Liane Hellmund, Dipl.-Des.

Liane Hellmund, Dipl. Des.

Geschäftsführung, Künstlerische Leitung

Zur Person

Liane Hellmund ist verantwortlich für alle gestalterischen Belange rund um das Kunstportal ARTRIKAT. Die Idee, Künstlerinnen und Künstler bei der Vermarktung ihrer Kunst zu unterstützen, hat sie sofort begeistert.

Neben ihrer Arbeit interessiert sie sich für Kunst, Kultur und soziale Projekte. Sie engagiert sich seit 2010 als Mitbegründerin für das Kunstportal ARTRIKAT und verantwortet auch den Bereich Kundenservice.

Von 1985 bis 1989 studierte sie in Berlin. Als Diplom Designerin mit langjähriger Berufserfahrung hat sie ein untrügliches Gespür für die Trends unserer Zeit. Dabei ist Design für sie kein Selbstzweck, sondern erfüllt immer auch eine Funktion.

Michael R. Fuchs, Geschäftsfürhung und Leitung Marketing
Michael R. Fuchs

Michael R. Fuchs

Geschäftsführung, Leitung Marketing

Zur Person

Michael Fuchs verantwortet unser Marketing. Als Geschäftsführer und Vorstand (a.D.) eines schwedischen Konzerns liegen seine besonderen Stärken auf den wirtschaftlichen Ebenen und natürlich im Management und Marketing.

Schon während seiner Schulzeit als Walldorfschüler hat er eine besondere Affinität zur Kunst und ihren vielfältigen Facetten entwickelt; er liebt besonders die Malerei.

Als Mitglied der Geschäftsführung und in seiner beschriebenen Aufgabe ist er Ansprechpartner für Künstler und Interessenten.