Hilfe

Anja Boklage

Mehr Informationen über Anja Boklage

Intention Neuigkeiten

Abstract

Das sechsteilige Relief „Lovely, dark and deep.“ steht im Spannungsraum Malerei und Skultpur. Zwischen diesen beiden Komponenten zeigen sich im bemalten Relief Konflikte, aber es entstehen auch Harmonien. Die informelle Form ist im ständigen Spiel zwischen Dunkelheiten und Höhungen, dem Raum und der Wand. Auch die einzelnen Platten untereinander überlappen sich, arbeiten mit- und gegeneinander, zwischen Chaos und Ordnung. Durch die Reduzierung auf Schwarz und Weiß wird die Raumwirkung noch verstärkt und hervorgehoben. Als informelle Form ist das Relief abstrakt und muss nichts Bestimmtes sein. Es ist ein Durcheinander aus Streben und Rohren, Wülsten und Aufwölbungen, welches sich dem Betrachter entgegenneigt oder von ihm hinwegstrebt, jedoch zwangsweise keinen tieferen Sinn hat. Es folgt keiner geometrischen Form, sondern ist impulsiv und steht als solches mit Farbe und Form autonom für sich. Das Entscheidende sind die Assoziationen des Betrachters. Dieser steht vor dem Relief und bringt seine Erfahrungen, seine Gefühle und sein ganzes Selbst mit. Was er in den Formen sieht und zu erkennen glaubt, das verbirgt sich vermeintlich auch darin, da jedes Werk für jeden Betrachter anders ist und sich mit ihm verändert. Vielleicht erinnern jemanden die Formen an etwas Vegetatives, etwas Lebendiges und er empfindet vielleicht Unbehagen oder Furcht. Ein anderer empfindet es vielleicht als beruhigend und als äußerst stille Form.

Es liegt also auch ein Werk von Zusammenarbeit vor. Eines das zeigt, dass das Verhaften im Altbekannten nicht stets das Beste sein muss. Eine entscheidende Zuordnung entweder zur Malerei oder zur Skulptur ist hier also weder machbar, noch von Nöten.